München, 9. Juli 2005

Der Ausländerbeirat informiert:

Protestaktion des Ausländerbeirates am 12. Juli 2005
für den Erhalt des Muttersprachlichen Ergänzungsunterrichts

Unter dem Motto „Muttersprache = Menschenrecht“ hat der Ausländerbeirat München innerhalb kurzer Zeit zusammen mit vielen ausländischen Vereine, Einrichtungen, Ausländerbeiräten und Privatpersonen bayernweit über 30.000 Unterschriften für den Erhalt des muttersprachlichen Ergänzungsunterrichts gesammelt.

Nun ruft der Ausländerbeirat alle Unterschriftensammlerinnen und -sammler, betroffene Eltern und Schüler/innen, Lehrer/innen dazu auf, mit ihm gemeisam vor der Staatskanzlei für den Erhalt des muttersprachlichen Ergänzungsunterrichts zu demonstrieren. Termin ist

Dienstag, 12. Juli 2005, 15 Uhr,
Franz-Josef-Strauß-Ring, gegenüber der Staatskanzlei

Statements werden abgegeben von
• Cumali Naz, Vorsitzender des Ausländerbeirates
• Hüseyin Delemen, Türkischer Elternbeirat und Mitglied des GEB
• Isabell Zacharias, Vorsitzende des GEB
• Dr. Claudio Cumani, Vorsitzender des Comites, Komitee der Italiener im Ausland
• Serdar Duran (Schüler)

Eine ausführliche Stellungnahme zum Thema sowie weitere Informationen zur Arbeit des Ausländerbeirates unter www.auslaenderbeirat-muenchen.de und 233-21598.